2020

Und sonst noch....

Sabrina und Christina Peters, Zwillingsschwestern aus Dithmarschen und Nordfriesland, präsentieren hier hier ihre Poesien. Die beiden sind in verschiedenen Bereichen kreativ unterwegs. Sabrina schreibt Poesien, entwirft und schneidert Kostüme, organisiert Shows und erstellt Choreographien, designd Kopfschmuck und stellt Upcycling-Dekorationen her.

24.-26. Januar 2019: Fotoausstellung von Y. Bozkurt und J.-E. Sass, Nomaden des Wassers - Leben in der namibischen Trockenzeit

Gezeigt werden 20 Fotografien von einer Reise im Mai 2019 zur Küstenwüste Namib und zu weiteren Nationalparks bzw. Naturschutz- gebieten. Die Fahrt war auch ein Designprojekt der Teilnehmer:innen im Rahmen ihres Studiengangs „Informationstechnologie und Design“ der Technischen Hochschule Lübeck.

 

Die Namib-Wüste ist mit ca. 50-80 Millionen Jahren die älteste Wüste der Welt und zugleich einer der trockensten Orte der Erde. Besonders im vergangenen Jahr gab es wenig Regen. Doch auch dort findet sich Leben, wenn man weiß, wo man hinschauen muss: Von kleinen Sandvipern und Palmato-Geckos über große Gruppen von Vogelsträußen bis hin zu Oryx-Antilopen. Im ausgetrockneten Flussbett des Hoanib wurden die seltenen Wüstenelefanten aufgespürt. Im Etosha Nationalpark und dem Okonjima Naturschutzgebiet wurden andere Tiere wie Geparden und Leoparden beobachtet.

 

Aus den insgesamt über 20.000 Fotografien wurden 20 ausgesucht, die in der Kunsttankstelle gezeigt werden. Die Vernissage ist am 24.1. um 19.00 Uhr. Die Öffnungszeiten am darauf folgendem Samstag und Sonntag sind 11:00 – 16:00 Uhr.

Montag, 20. Juli: Jazz vom Kollektiv N - Projektphase 2020 - "Expedition"

"N" steht für Neu, New, Norden, auch für Nein und Niemals und ist der Name eines 2016 gegründeten Kollektivs, das sich der frei improvisierten Musik verschrieben hat. Ein Konzert mit dem Kollektiv "N" verspricht eine ent-spannend-explosive Mischung aus Free Jazz, Instant Composing, Soundpainting, absoluter Musik, New Jazz, aktueller Musik, Weltmusik, „Die Welt ist Klang“-Musik - kurz: kollektiv improvisierte Musik.

 

Die Konzerte erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Förderverein hansestadt Lübeck, sie werden gefördert von der Possehl-Stiftung. Besetzung: Susanne Wegener, Stimme (Grömitz) / Heinz-Erich Gödecke, Posaune (Stralsund) / Theo Jörgensmann, Klarinette (Brüel) / Jens Tolksdorf, Saxophone, Trompete (Kiel) / Wolfgang Schmiedt, Gitarre, Effekte (Rostock) / Peter Ortmann, Klavier (Lübeck) / Akira Ando, Kontrabaß (Berlin/Neuruppin) / Willi Kellers, Schlagzeug (Templin). Mehr zu dieser Gruppe erfahren Sie auf deren Website.

Die Aufführung wurde aufgezeichnet. Das auf youtube eingestellte Video von Christoph Brauer ist hier zu finden.

Oktober 2019 bis April 2020: Die Veranstaltungsreihe WÜRDE//TRÄGER der Kunstschule der Gemeinnützigen

Die Gemeinnützige geht in ihr 230. Jahr und ihre Kunstschule hat seit einem Jahr mit Tim Maertens eine neue Leitung. Aus dieser Verbindung ist eine umfangreiche Veranstaltungsreihe gewachsen. Verschiedene Einrichtungen und Tochtervereine der Gemeinnützigen, deren Teilnehmer*innen und Gäste präsentieren seit dem 2. Oktober ein vielfältiges Programm von Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Vorträgen, Filmen, Kita- und Schulprojekten zum Thema Würde. Von Oktober 2019 bis April 2020 werden in 15 Veranstaltungen, in einer sechsmonatigen Filmreihe im KoKi und in neun Kita- und Schulprojekten unterschiedliche Aspekte von Würde und des menschlichem Zusammenlebens betrachtet und Teilnehmer*innen wie Zuschauer*innen zur persönlichen Reflektion eingeladen.

Weiteres zu der Veranstaltungsreihe und insbesondere die einzelnen Termine erfahren Sie auf der speziellen Internetseite.