Rückblick auf Veranstaltungen bei Defacto Art

 

Das Duo Elysée, Bettina Ullrich und Ninon Gloger, tritt eine magische Reise in die Vergangenheit an: in das Paris des 20.Jahrhunderts: Eine Zeit der vielfältigsten Möglichkeiten. Orte sind die berühmten Salons, in denen sich Künstler und Intellektuelle zum Austausch treffen. Der Phantasie des Publikums sind auf dieser Reise keine Grenzen gesetzt! Erleben Sie die Größen des Chansons: Edith Piaf, Charles Trenet und Jaques Brel. Finden Sie heraus, was Astor Piazzolla (der Schöpfer des Tango Nuevo), George Gershwin und Zarah Leander mit Paris, der Stadt der Liebe und Kunst, verbindet.

 

„...Die Sängerin wechselt spielend die Sprachen, spricht auf Deutsch, zitiert auf Französisch, singt italienisch, englisch, spanisch und reißt die Zuhörer mit in einen Strudel aus Emotionen, Rhythmen, Sprachen und Musikgenres. Das Publikum ist begeistert.“ (Süddeutsche Zeitung)

 

Bettina Ullrich: Gesang, Moderation, Rezitation und Ninon Gloger: Klavier.

 

Es ist eine Veranstaltung im Rahmen des "Kulturfunkens", einer Aktion des Kulturtreibhauses, ermöglicht durch die Possehl-Stiftung. Der Eintritt ist frei, aber Spenden sind willkommen.