Lena Franke und Sascha Hünermund sind seit 2013 gemeinsam unterwegs. Zunächst spielten sie Songs ihrer Lieblingskünstler, doch schon bald brachte Lena eigene Songideen und Texte mit, die gemeinsam arrangiert wurden. Seither haben sie ihre Musik weiterentwickelt und bei einer Vielzahl von Konzerten quer durch die Republik und auf einigen kleineren Festivals vorgestellt.

In ihren Texten erkunden sie die gesellschaftlichen Wunderlichkeiten der Postmoderne, die Seele als solche und ab und zu auch die Liebe. Dabei wechseln sie zwischen großen und kleinen Instrumenten und arbeiten detailverliebt mal kontrastierende, mal affirmative Klangwelten zu ihren Texten aus. Die Freude am Spiel mit den Worten, der Lautmalerei und der präzisen und lustvollen Fabrizierung mehrstimmiger Melodien prägt ihre Musik.

2015 veröffentlichten sie ihr Debutalbum, im Herbst 2018 erscheint ihr zweites Album “The Inside”. Erst im Februar dieses Jahres traten sie erfolgreich in der Kunsttankstelle auf, jetzt präsentieren sie alte und auch neue Songs. Weiteres zu ihnen findet man auf ihrer Website, außerdem Videos unter diesem Link.

Fotos aus der Aufführung