Josef Zoltan Farkas ist ein vielseitiger Künstler. 1938 wurde er in Siebenbürgen, damals Ungarn, geboren. Er studierte Bildhauerei in Rumänien. Nach einer Tätigkeit als Kunstlehrer zog er 1981 nach Deutschland und war Dozent an der Werkkunstschule Lübeck. Jetzt arbeitet er als freischaffender Künstler und Restaurator, auch mit Aufträgen im öffentlichen Raum, im In- und Ausland. Seine Plastiken wurden in Norddeutschland, der Schweiz, in Schweden, Estland, Italien und Ungarn ausgestellt. Insbesondere das Material Holz hat es ihm angetan. Er lebt  weiterhin in Lübeck. In der Kunsttankstelle zeigt er jetzt eine Reihe seiner Skulpturen und Gemälde.

Über die Ausstellung berichteten auch die Lübecker Nachrichten.