An diesem Tag trafen sich auf dem Lübecker Markt viele gemeinnützige und soziale Organisationen und Selbsthilfegruppen und stellten sich einem zahlreichen Publikum vor. „Menschen sind verschieden und Unterschiede normal. Doch nicht die Unterschiede sind ein Problem, sondern meist Vorurteile und Unwissenheit“, schreiben die Organisatoren. „Der Erlebnistag fördert das gegenseitige Verständnis und macht auf die Vielfalt in unserer Gesellschaft aufmerksam.“ (Ministerpräsident Daniel Günther). Defacto-Mitglieder unterstützen mehrere Selbsthilfegruppen, z. B. eine Suchthilfe- und Homosexuellenorganisation.   

... dass die Kunsttankstelle auch sehr gut für Filmaufnahmen geeignet ist.

Fotografien mit Erlaubnis des Round Table 104, © alle Fotografien Detlef Radenbach 2018

Wir tun, was wir am besten können, Musik nichts als Musik! Goldmother spielen ein volles Konzert mit ihren schönsten Stücken. Ein tonaler bunter Frühlingsstrauß des rockigen Wohlklangs! Lass dich vom Gold betören und sei dabei: am Freitag, den 27. April 2018, Showstart 20 Uhr, in der  Kunsttankstelle Lübeck, Wallstraße 3-5. Eintritt € 8, nur Abendkasse.

Goldmother laden euch zum Supersonic-Energie auftanken bei einer Frühjahrs-Goldzellenkur in der Lübecker Kunsttankstelle.

Gast: „Hallo Goldmother, oh ja da komm ich hin bei euren Shows ist ja immer richtig die Action! Ist bestimmt auch wieder mit einer zweiten Band und….

Goldmother: „Nein!! Auf keinen Fall!“

Gast: „Dann ist aber wieder so ein Poetry Slammer…..“

Goldmother: „Nein!  kein einziges Wort an dem Abend!“

Gast: „ihr zieht euch bestimmt wieder so drollige Kostüme…..

Goldmother: „Halt die Fresse, we come as we are!“

„Zauber dabei?“ „Nein!“ „Trapetzakrobat am Start?“ „Nein!“ „Showkochen auf offner Bühne?“ „Nein!“ „Indoor-Feuerwerk?“ „Nein!“

Gast: „Was zum Teufel macht ihr dann an dem Abend?“

Goldmother: „Das was wir am besten können, Musik nichts als Musik! Goldmother spielen ein volles Konzert mit ihren schönsten Stücken. Ein tonaler bunter Frühlingsstrauß des rockigen Wohlklangs!“ Lass dich vom Gold betören und sei dabei.

Wolfgang Blockus und Detlef Radenbach, beide Mitglieder von „Defacto-Art“, haben ein gemeinsames Thema: das Meer. Die ungewohnte Sicht beider Künstler auf Meer und Küste zeigt die Vielseitigkeit eines manchmal eintönig erscheinenden Motivs.

Mit unterschiedlichen Perspektiven vertreten die Künstler eigene Positionen: Während Detlef Radenbach in seinen Bildern, die überwiegend - aber nicht nur - an der Ostsee entstanden sind, grafisch Wasser und Horizonte mit klaren Linien trennt oder den Wellenschlag in der Bewegung erstarren lässt, ist der Blick von Wolfgang Blockus auf die Küste gerichtet. In Makroaufnahmen zeigt er Strukturen und Farbkompositionen des Brodtener Steilufers und der finnischen Schären.

 

Und hier noch der Artikel in den  Lübecker Nachrichten

Was Taschenkunst ist:  Die Galerie für Ihre Hosentasche, 54 x 86 mm groß, d. h. im Scheckkartenformat, in der Kunsttankstelle anzuschauen, zu kaufen und zu tauschen. Schülerinnen und Schüler der Julius-Leber Schule und mixed pickles Mädchen und Frauen haben die von Inken Kramp organisierte Veranstaltung bestritten - ein großer Erfolg!

Hier noch das Video von 'Unser Lübeck'

Und hier auch das Video von der Eröffnung

 

Ein Singer-Songwriter-Duo aus Leipzig, bestehend aus Lena Franke und Sascha Hünermund. Ihre Texte handeln von den gesellschaftlichen Wunderlichkeiten der Postmoderne und immer wieder von der Liebe. Dabei wechseln sie farbenfroh zwischen den Instrumenten und arbeiten detailverliebt mal kontrastierende, mal affirmative Klangwelten zu ihren Texten aus. 2015 veröffentlichten sie ihr Debutalbum “Merry Tales”. Ihr zweites Album soll Anfang 2018 erscheinen.

 

 

 

Zum Reinhören: Ein Auftritt Oktober 2015 im Neuen Schauspiel Leipzig oder z. B. 2016, auch in Leipzig