Wieder Ungewöhnliches in der Kunsttankstelle: Barbara Geiger arbeitet als Schauspielerin und Regisseurin in diversen Projekten. Kannten Sie schon 'Fräulein Brehms Tierleben'? Oder 'Alles Mowgli, oder was?' Am Abend des 31.08. und 01.09. zeigt sie zusammen mit ihrer Schauspielkollegin  das Theaterstück "Picassos Frauen", umgesetzt als eine fiktive Pressekonferenz. "Ein Spaziergang durch das 20.Jahrhundert entfaltet sich vor dem geistigen Auge der Zuschauer, wohlbekannte Motive aus Picassos Sujet werden lebendig. Auf unterhaltsame, sinnliche Weise wird hier Zeit- und Kulturgeschichte des vergangenen Jahrhunderts lebendig gemacht." Sie und ihre Kollegin Dafne-Maria Fiedler - eine gebürtige Lübeckerin - verwandeln sich in acht Meistermusen.

Bisherige Stationen der Produktion waren u. a. die Neue Nationalgalerie Berlin, die Staatsgalerie Stuttgart, das Sprengelmuseum Hannover und das  Museum Folkwang, Essen.